Das Beste aus unseren Gewässern, von unseren Weiden und Wiesen

Die Gastronomie des Ausseerland-Salzkammergutes vereint traditionelle Bodenständigkeit mit feinster Nouvelle Cuisine.

Bild 1: TVB Ausseerland-Salzkammergut/Tom Lamm (frei)
Gediegene, kulinarische Kreationen in gemütlicher Atmosphäre – dafür stehen viele Restaurants im Ausseerland-Salzkammergut.
Bild 2: TVB Ausseerland-Salzkammergut/Katrin Kerschbaumer (frei)
Kulinarik gepaart mit Tradition und Charme begeistert Gäste im Ausseerland-Salzkammergut.

Bild 1: TVB Ausseerland-Salzkammergut/Tom Lamm (frei)

Vom Saibling aus dem Grundlsee über Hochlandrind aus Krungl bis hin zum Wildbret aus den Wäldern der Almen und der Täler – das Ausseerland-Salzkammergut geizt nicht mit hochwertigen Lebensmitteln. „Spitzenköche, die in ihren Top-Restaurants regionale Qualitätsprodukte verwenden, sorgen für den perfekten Genuss in der Ausseerland-Sommerfrische“, freut sich Pamela Binder, Geschäftsführerin des Tourismusverbands Ausseerland-Salzkammergut, über die zahlreichen vielfältigen und einfallsreichen Küchen.

Bad Aussee, 29. Juni 2021 – Im Ausseerland-Salzkammergut ist es seit jeher ein unausgesprochenes Allgemeincredo, die Stärken der Region zu nutzen, um Besonderes daraus zu machen. Das bezieht sich heutzutage in vielerlei Hinsicht auf den Tourismus. Die Gastronomie als integraler Bestandteil des wichtigsten Wirtschaftszweigs der Region ist von diesem Bestreben nicht ausgenommen. In diesem Sinne und mit Augenmerk auf Nachhaltigkeit und Qualität haben es sich viele Küchenchefs zur Aufgabe gemacht, sich so weitgehend wie möglich auf die Speisekammer Ausseerland-Salzkammergut zu verlassen. Aus den regionalen Produkten werden Gaumenfreuden kreiert.

Gut verwurzelt – hoch gewachsen
So verwöhnt unter anderem Dominik Utassy von der Altausseer Geigeralm seine Gäste mit Bodenständigem und Verspieltem vom Kalbskopf bis zum Raviolo Languste, während Christian Wölkart von der Salonerie „Das James“ am Golfplatz von Bad Aussee den Gaumen mit in der Region verwurzelten Kreationen überrascht. Christian Spreitz, Herr der Pfannen im Restaurant des Spahotels Erzherzog Johann in Bad Aussee, lässt sich vom Kochbuch Anna Plochls inspirieren und Stefan Haas, Küchenchef des Wassermann im Mondi Resort am Grundlsee, inspiriert seinerseits Gäste mit Herzhaftem und Purem. In Bad Mitterndorf sowie am Ödensee bieten Roland Schupfer in der gleichnamigen Dorfschmiede und Manfred Mayer in der Kohlröserlhütte höchste Qualität aus lokalen Top-Produkten. Der Reigen schließt sich – ebenfalls in Bad Mitterndorf – mit der erstaunlichen Palette an kreativen Kulinarikideen Christian Schilchers vom Gourmet-Atelier Steirerhütte. Diese glorreichen Sieben der Gastronomie stehen stellvertretend für eine Fülle an Spitzenköchen in der Region. „Im Ausseerland-Salzkammergut ist vor allem die Dichte an regional-fokussierter Spitzengastronomie bemerkenswert“, betont Pamela Binder.

Corporate Data
Der Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut liegt in der geografischen Mitte Österreichs und umfasst die Orte Altaussee, Bad Aussee, Bad Mitterndorf, Grundlsee, Pichl-Kainisch und Tauplitz. Die Region bietet zu allen Jahreszeiten ein umwerfendes Naturschauspiel und mit Schwimmen, Radfahren, Wandern, Skifahren und Langlauf ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Das Ausseerland-Salzkammergut verbindet Tradition und Innovation. Das Salzkammergut erfüllt die Sehnsucht nach Lebenskraft und Lebensfreude. Es erstreckt sich über Teile der drei österreichischen Bundesländer Oberösterreich, Salzburg und Steiermark. Mehr als 1,2 Millionen jährliche Gästeankünfte und mehr als 4,4 Millionen Nächtigungen sichern dem Salzkammergut einen der führenden Plätze im österreichischen Tourismus.

Mehr Informationen unter: www.ausseerland.at