Angeregte Diskussionen über Einsatz neuer Medien bei der ersten MeetUp-Plattform

Die IT Experts Austria luden gemeinsam mit der Jungen Wirtschaft Steyr zu einer entspannten Gesprächsrunde mit Impulsvortrag ein.

Foto: WKO (frei)
Mit neuen Technologien wie Virtual Reality eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten. Wie diese aussehen könnten war Thema bei der ersten MeetUp-Plattform der IT Experts Austria und der Jungen Wirtschaft Steyr.

Foto: WKO (frei)

Ein neues Format für den Gedankenaustausch startete am 24. Oktober in der WKO Steyr. Die MeetUp-Plattform ist eine Idee der IT Experts Austria und bietet Diskussion in entspannter Atmosphäre. Ein Impulsvortrag von Ing. Christian Reich eröffnete den „Stammtisch“, bei dem 20 Personen zu Gast waren.

Steyr, 31. Oktober 2019 – „Ich freue mich, dass so viele Interessenten die Idee aufgenommen haben und sich gleich beim ersten Treffen am Gespräch beteiligten. Diskussion ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Entwicklung, beim Reden entstehen neue Ideen oder können konkretisiert werden“, freut sich Wolfgang Bräu, Sprecher der IT Experts Austria über den erfolgreichen Start des neuen Formats.

Lockere Atmosphäre für Gespräche
Die erste MeetUp-Plattform setzte die Idee der IT Experts Austria um, eine Möglichkeit zur entspannten Diskussion zu bieten. In der lockeren Gesprächsrunde konnten sich die Teilnehmer über ein aktuelles Thema aus der Branche austauschen. „Es war ein sehr befruchtender Abend. Die vielen Denkansätze und Vorstellungen waren eine Bereicherung. Mit so viel kreativem Input lassen sich zukünftige Konzepte besser visualisieren und am Ende verwirklichen“, ist Bräu überzeugt. Die Idee zu dieser Form des Treffens stammt von IT Experts Austria-Mitglied Michael Kölbl: „Die Idee war eine lockere Diskussionsrunde, die die Möglichkeit zur ungezwungenen Unterhaltung über aktuelle Themen bietet. Möglichst heterogene Teilnehmer sollen dabei für eine hohe Diversität der Meinungen sorgen. Der Impulsvortrag liefert sozusagen den Anstoß zum Gespräch.“ Die 20 Teilnehmer reagierten sowohl auf den Vortrag als auch auf die Gespräche durchwegs positiv. „Wir planen natürlich schon die nächste Plattform und freuen uns schon jetzt über zahlreiche Gäste“, sagt Bräu.

Mehr Erfolg durch neue Technik
Ing. Christan Reich hielt einen Impulsvortrag mit dem Titel „Mit Augmented Reality und Virtual Reality zu mehr Erfolg“. Das Unternehmen von Reich ist eines der ersten in Österreich, das einen zertifizierten Digitalisierungsberater stellt. „Digitalisierung ist ein Riesenthema und schreitet unaufhaltsam voran. Wir müssen definieren, wie wir diese neuen Technologien am besten nutzen können und wo die Zukunftschancen für uns liegen“, sagt Bräu. Augmented Reality, das Internet der Dinge (IoT) oder Virtual Reality sind Begriffe, die einen Paradigmenwechsel mit sich bringen für die Art und Weise, wie Arbeit definiert und ausgeführt wird. Eine noch nie dagewesene Effizienz durch die „Arbeitswelt 4.0“ kündigt sich an. Bei der ersten MeetUp-Plattform am 24. Oktober wurde ein genauerer Blick auf diese Materie geworfen. Gezeigt wurden Branchenpioniere, die die neuen Möglichkeiten bereits nutzen. Außerdem gab es praxistaugliche Tipps, wie die Technologien im Business-Alltag integriert werden können und welchen Nutzen sie bringen.

Corporate Data
IT Experts Austria ist eine Standort- und Interessenvertretung zur Stärkung und zum Ausbau des Standorts Steyr am Nationalpark zur bevorzugten Region für die IT-Branche in Österreich. Wer in Österreich Ausbildung, Arbeitsplatz oder Mitarbeiter für IT sucht, kommt in die Region Steyr am Nationalpark, lautet die Vision der Initiative. Ausbildung und Wirtschaft in der Informationstechnologie werden vernetzt. Laufende Projekte und Maßnahmen schaffen Bewusstsein und Raum, um Steyr am Nationalpark zu Österreichs führender IT-Region zu machen. Ing. Wolfgang Bräu fungiert als Sprecher der Initiative.

Weitere Informationen unter: www.steyr.it