Abenteuerlustiges Maskottchen Filli Future begeistert Kinder auf der ganzen Welt

Supercooler Roboter vom Planeten netruG ist nicht weit, wenn Kinder Hilfe benötigen. Ungewöhnliche Kommunikations-Maßnahme eines Industrieunternehmens bewegt.

Bild: Fill Maschinenbau
Filli Future beim Schulschlussfest
Bild: Fill Maschinenbau
Filli Future zu Besuch bei Kindern in Kambodscha

Bild: Fill Maschinenbau

Filli Future ist international unterwegs und hat bislang mehrfach den Erdball umrundet. Ob in den Tiefen des Ozeans auf den Malediven mit Rochen und Haien oder am Gipfel des Kilimandscharo. Der abenteuerlustige Roboter setzt sich für alle  Kinder ein. In Not geratene in Peru, Ghana oder Kambodscha und der ganzen Welt. Aber er möchte auch das Interesse für die Technik bei den Kindern wecken. „Kreiert“ wurde das Maskottchen von Fill Maschinenbau aus Oberösterreich. Das international erfolgreiche Unternehmen erreicht mit dieser ungewöhnlichen Kommunikationsstrategie vor allem die Herzen der Kinder und begeistert sich gleichzeitig für die Technik.

Gurten, 07. September 2015 – „Die Idee, ein Maskottchen für unser Unternehmen zu erschaffen und damit Kinder spielerisch an die Technik heranzuführen, schlummerte schon seit längerer Zeit in unseren Köpfen. Mit Filli Future ist daraus eine echte Erfolgsstory geworden“, freut sich Bettina Fill, die das Mitarbeiterprogramm bei Fill Maschinenbau in Gurten leitet. Unter dem Namen „Fill your Family“ wird in dem Maschinenbauunternehmen mit mehr als 650 Mitarbeitern eine Vielzahl an familienfreundlichen Projekten umgesetzt. Mit Filli Future, dem supercoolen Roboter vom Planeten netruG, wurde der absolute Star für die Kleinen geboren.

Spannende Technik für die Kids
Zahlreiche Projekte – vom Malwettbewerb in Kooperation mit Schulen und Kindergärten über Filmprojekte, Rätsel und Geschichten, in denen der quirlige Roboter im Mittelpunkt steht, bis hin zur Filli Future Foundation – wurden in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt. „Viele unserer Mitarbeiter nehmen das Maskottchen mit in den Urlaub oder auf Dienstreisen und schicken uns Fotos aus aller Welt. So war Filli Future bereits auf den Malediven oder am Gipfel des Kilimandscharo. Diese Bilder werden dann auf der Filli Future-Facebookseite www.facebook.com/FilliFuture?fref=ts  und auf der Homepage von Fill veröffentlicht. Die Kinder sind mit Begeisterung dabei“, berichtet Bettina Fill. Mit der Filli Future Foundation werden Sozialprojekte für Kinder in Not unter anderem in den Ländern Peru, Ghana, Ecuador, der Ukraine oder Kambodscha unterstützt.

Planet Filli Future
Im kommenden Jahr wird im Rahmen des Ausbaus am Fill Stammsitz in Gurten ein großzügiger Bereich mit allem, was Kinder sich wünschen, entstehen:  der „Planet Filli Future“. Dort wird dann auch ab Sommer 2016 erstmals eine professionelle Betreuung für Kinder von 0 bis 12 Jahren angeboten, um die Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen. Mit dem Projekt Filli Future beweist Fill Maschinenbau einmal mehr seine Innovationsbereitschaft auch abseits des Kerngeschäfts. Sehr zur Freude der ständig wachsenden Schar an jungen Filli Future-Fans.

Corporate Data
Fill ist ein international führendes Maschinen- und Anlagenbau-Unternehmen für verschiedenste Industriebereiche. Modernste Technik und Methoden in Management, Kommunikation und Produktion zeichnen das Familienunternehmen aus. Die Geschäftstätigkeit umfasst die Bereiche Metall, Kunststoff und Holz für die Automobil-, Luftfahrt-, Windkraft-, Sport- und Bauindustrie. In der Aluminium-Entkerntechnologie, in der Gießereitechnik, in der Holzbandsägetechnologie sowie für Ski- und Snowboardproduktionsmaschinen ist das Unternehmen Weltmarkt- und Innovationsführer. Andreas Fill und Wolfgang Rathner sind Geschäftsführer des 1966 gegründeten Unternehmens, das sich zu 100 Prozent in Familienbesitz befindet und mehr als 650 MitarbeiterInnen beschäftigt. 2014 erzielte das Unternehmen eine Betriebsleistung von 120 Mio. Euro.

Mehr Informationen unter: www.fill.co.at
Für Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Kommhaus
Altausseer Straße 220
8990 Bad Aussee, Austria
Tel.: +43 3622 55344-0
Fax: +43 3622 55344-17
E-Mail: presse@kommhaus.com