400 Teilnehmende entdeckten Liebe und Vernunft zur Arbeitgebermarkenbildung

Das vierte Employer Branding Forum in Gurten zeigte neue Ansätze, wie Unternehmen die besten Köpfe für sich gewinnen und halten können.

Bild (frei): CORE smartwork/Denise Rathbauer
Organisationsberater Sebastian Purps-Pardigol sprach in seiner Keynote beim vierten Employer Branding Forum in Gurten vor mehr als 400 Gästen über das Potenzial des menschlichen Gehirns.

Bild (frei): CORE smartwork/Denise Rathbauer

Am 21. November 2019 fand das von CORE smartwork organisierte vierte Employer Branding Forum in Gurten statt. Thema: Liebe und Vernunft. Hochrangige Experten sprachen vor mehr als 400 Besuchern über Potenziale des menschlichen Gehirns und Achtsamkeit in der Führung. Keynote Speaker Organisationsberater Sebastian Purps-Pardigol erklärte die Zusammenhänge von Kulturwandel, Führung und Hirnforschung. Das nächste Employer Branding Forum findet am
 19. November 2020 statt.

Gurten, 22. November 2019 – Das Potenzial des menschlichen Gehirns und achtsame Führung waren beim vierten Employer Branding Forum am 21. November 2019 in Gurten prägende Themen am Podium. Dazu sprachen Organisationsentwicklerin Annelise Aschauer und Organisationsberater Sebastian Purps-Pardigol. „Wir können durch unsere Gedanken unser Gehirn verändern“, erklärte Keynote Speaker Purps-Pardigol. „Und das ein Leben lang.“ Er erläuterte die Potenziale, die sich durch das Fördern von Verbundenheit, Gestaltungsfreiheit und positiver innerer Bilder in der Führung und Entwicklung von Mitarbeitern ergeben. Andreas Fill, Mitbegründer und Geschäftsführer von CORE smartwork, präsentierte Aktivitäten seiner Firma Fill rund um Weihnachten. Er gab ein eindrückliches Praxisbeispiel für die Anwendung von CORE smartwork. Für karriere.at sprachen Johanna Mayr, Head of Brand & Communications, und Thomas Olbrich, Chief Culture Officer, über Employer Branding als Werbemaßnahme und Kulturarbeit. Bernhard Bründl, Gesellschafter der Bründl Gruppe, informierte über Markenbildungsaktivitäten in seinem Unternehmen.

Rekordzahl bei Publikum
Das Employer Branding Forum in Gurten fand dieses Jahr zum vierten Mal statt. „Erstmals konnten wir 400 Besucher willkommen heißen“, freut sich Michaela Keim, Geschäftsführerin von CORE smartwork. Zu Gast waren Unternehmer, Personalentwickler und Human Ressource-Experten aus Österreich und Deutschland. „Das hohe Interesse zeigt uns, wie wichtig heute die Themen Arbeitgebermarkenbildung und Mitarbeiter-Beziehungsmanagement sind.“

Partner und Kunden zu Gast
Im Vorfeld des Employer Branding Forums trafen sich heuer auch Kunden und Vertriebspartner von CORE smartwork zum Community Talk und zum Partner Talk. „Wir wollen voneinander lernen und uns weiterentwickeln. Deshalb fördern wir diesen Austausch unserer Partner und Kunden“, erklärt Keim. Bei der Auftaktveranstaltung am Abend des 20. Novembers verriet Herzlichkeitsexpertin Mahsa Amoudadashi geladenen Gästen, wie aus Begeisterung Qualität wird. Sie begeisterte damit das Publikum, das sich viele praktische Tipps mitnehmen konnte. „Wir freuen uns über den Erfolg des Forums, das heuer viele Magic Moments bereithielt. Für 2020 können wir bereits jetzt sagen: Es wird spannend!“, sagt Keim. Das fünfte Employer Branding Forum findet am 19. November 2020 statt.

Corporate Data
Vernetze Mitarbeiter. Stifte Sinn! – so lautet die Leitidee des Unternehmens. CORE smartwork ist das einzigartige Kommunikationswerkzeug für erfolgreiches Employee Relationship Management (ERM) zum Aufbau und zur Pflege einer Arbeitgebermarke. Es bündelt als singuläres Kommunikationsinstrument zentrale Funktionen und Aufgaben der Kommunikation, Organisation, Gesundheitsförderung und Mitarbeiterentwicklung. Das Werkzeug für Mitarbeiter-Beziehungsmanagement wurde mehr als zehn Jahre praxiserprobt. Die CORE smartwork GmbH wurde vom geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Fill und dem Kommunikationsexperten Martin A. Schoiswohl (Kommhaus) ins Leben gerufen. Das Linzer Unternehmen Catalysts bringt seine langjährige Softwarekompetenz in die CORE smartwork GmbH ein. Michaela Keim ist Geschäftsführerin und mit ihrem Team für die Repräsentation und den Verkauf der CORE-Lösung zuständig. Der Firmensitz von CORE smartwork ist in Gurten, Oberösterreich.

Mehr Informationen unter: www.core-smartwork.com