Teilnehmer vom Herzlauf Wien haben ein Herz für herzkranke Kinder

Mit dem Erlös der Sportveranstaltung unterstützt Herzkinder Österreich kostenintensive Rehabilitationen für Herzkinder.

Der Herzlauf Wien ist eine unterstützende Aktion zur Vorsorge gegen Herzkrankheiten.
Foto: Arman Rastegar (frei)
Als Botschafter für Organspenden ist Elmar Sprink unterwegs. Der Herztransplantierte ist heute ein erfolgreicher Läufer.
Foto: Elmar Sprink (frei)

Der Herzlauf Wien ist eine unterstützende Aktion zur Vorsorge gegen Herzkrankheiten.

Der Herzlauf Wien 2015 am 5. Mai dieses Jahres steht unter dem Motto „Achte auf Dein Herz und laufe für meins“. Der Erlös der sportlichen Veranstaltung kommt dem Verein Herzkinder Österreich zugute. „Mit der Spende unterstützen wir eine kostenintensive familienorientierte Rehabilitation für unsere Herzkinder“, erklärt Michaela Altendorfer, Präsidentin und Geschäftsführerin von Herzkinder Österreich. Der Herzlauf beginnt um 17.30 Uhr im Donaupark beim Pagodenzelt Eingang Arbeiterstrandbadstraße. Start ist um 18.30 Uhr.

Linz/Wien, 15. April 2015 – Der Herzlauf, der am 5. Mai 2015 im Wiener Donaupark ausgetragen wird, ist eine unterstützende Aktion zur Vorsorge gegen Herzkrankheiten. „Diese Veranstaltung soll allen Sportmuffeln den Einstieg in die Bewegung leicht und schmackhaft machen“, weiß Ulla Epler, die Kommunikations- und Marketingchefin von Herzkinder Österreich und Projektmanagerin von Herzlauf Österreich. Beginn der Veranstaltung ist um 17.30 Uhr. Beim Lauf werden drei, sechs oder neun Kilometer zurückgelegt. Der Herzlauf Wien feiert auch eine Premiere: Erstmals können Nordic Walker an dieser Veranstaltung teilnehmen, die die selben Streckenlängen wie die Läufer zurücklegen. Um 18.15 Uhr bietet Hauptsponsor Injoy allen Sportlern ein Warm-up an, um 18.30 Uhr starten die Läufer. Anmeldeschluss ist der 24. April 2015, das Nenngeld beträgt 25 Euro. Ab 19 Uhr steigt auf der Bühne im Donaupark eine After Run Party. „Wer keine Zeit oder Gelegenheit hat, am Herzlauf teilzunehmen, kann unsere Arbeit dennoch unterstützen“, betont Ulla Epler. Auf der Website unter www.herzlauf.at wurde ein eigener Spenden-Button eingerichtet. Mit dem Erlös des Herzlaufs unterstützt der Verein Herzkinder Österreich eine familienorientierte Reha für Herzkinder. Diese umfasst Physio-, Reit-, Sport-, Kunst- und Psychotherapien. Die Reha kostet viel Geld. Von offizieller Seite wird nur der Aufenthalt für das herzkranke Kind und seine Mutter übernommen. Herzkinder Österreich unterstützt auch die Väter und Geschwister.

Staatsmeisterinnen beim Herzlauf
Beim Herzlauf Wien sind auch einige bekannte Sportler dabei. Zum einen kommt Elmar Sprink, der nach einer gelungenen Herztransplantation eine erfolgreiche Laufkarriere gestartet hat. Zu den größten Erfolgen des Deutschen gehören unter anderem 2014 die Teilnahme am Ironman World Championship, am Marathon Salzkotten und am IM 70.3 Mallorca. Ein Herz für herzkranke Kinder haben auch die österreichischen Spitzenläuferinnen Elisabeth Niedereder, Annabelle Mary Konczer und Conny Köppers, die sich bereits für den Herzlauf angemeldet haben. Elisabeth Niedereder ist 28-fache Staatsmeisterin auf der Mittelstrecke. Annabelle Mary Konczer zählt zu den schnellsten Damen des Landes und ist auf längere Distanzen spezialisiert. Die Wienerin stellte unter anderem beim Günther Pichler Gedenkmeeting beim 3.000-Meterwettbewerb Bestzeit auf. Conny Köpper ist die schnellste Österreicherin im Marathonlauf. Sie siegte beim Graz Marathon und belegte als beste Österreicherin den vierten Platz beim Linz Marathon.

Corporate Data
1995 wurde der Verein gegründet, seit 2007 heißt die Plattform Herzkinder Österreich. Der Verein ist eine österreichweite Anlaufstelle für alle nicht medizinischen Anliegen und Belange für herzkranke Kinder, Jugendliche und deren Familien. Im Sommer 2008 wurde mit der Adaptierung des „Teddyhauses“ in Linz begonnen, im Herbst 2008 die Wohneinrichtung für betroffene Familien eröffnet. 2009 wurden in allen Bundesländern Informationsstellen für Herzkinder und deren Angehörige eingerichtet. Auf der Volksbank – Kontonummer 400 5005 0000, Bankleitzahl 45330, IBAN: AT18 4533 0400 5005 0000, BIC: AVOSAT21XXX – wurde ein eigenes Spendenkonto für den Verein eingerichtet. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Michaela Altendorfer kümmert sich als Präsidentin um die Agenden der Herzkinder Österreich.

Mehr Informationen unter: www.herzkinder.at und www.herzlauf.at