Erfolgreiche Trachtenmodeschau zum Frühlingserwachen in den Landzeit Restaurants in St. Valentin und Strengberg

Passend zur aktuellen Frühlingsmode servierten Köche vitale Spezialitäten mit frischem Gemüse und Kräutern der Saison.

Foto: Hans Kirchweger
Christine Preßl vom Mostviertler Trachtenmodehaus (l.) und Landzeit-Marketingchefin Elisabeth Rosenberger (Mitte) freuten sich mit der NÖ Mostkönigin Sandra I. (2. v. l.) und den beiden Models Kathi Amon (2. v. r.) und Stephanie Koller (r.) über den großen Erfolg der Trachtenmodeschau.
Foto: Hans Kirchweger
Gruppenfoto mit allen Akteuren der Trachtenmodeschau.

Foto: Hans Kirchweger

Voralpenkreuz/Strengberg/St. Valentin, am 27. April 2016 – Zu einer Trachtenmodeschau luden Landzeit und das Trachtenmodehaus Preßl vergangenen Freitag in das à la carte-Restaurant St. Valentin und am Samstag in den Landzeit Gourmet-Markt Strengberg ein. Das Trachtenmodehaus aus Amstetten präsentierte einen Streifzug durch die aktuelle Trachtenmode: von duftigen Sommerkleidern über Kostüme, fesche Dirndln, Lederhosen und detaillierte Lederjacken. Höhepunkt und Abschluss war der Trachtenhochzeitsblock. Zum Gelingen des Abends trugen auch die Schuhplattler aus Seitenstetten sowie die Kindervolkstanzgruppe aus Euratsfeld bei.

Zur zünftigen Trachtenmodeschau gehörten im Markt-Restaurant Strengberg kulinarische Frühlingsschmankerln wie die Bärlauchcremesuppe, das Pfannengericht „Antonio“, Kalbsbratwürstel mit Sauerkraut, Grillhenderl, Steckerlfisch, Back Ribs vom Rind und gebratene Surschulter. Besonders beliebt waren auch Spezialitäten vom Salat- und Antipasti-Buffet mit frischem Gemüse und frischen Kräutern, hausgemachte Pasta sowie die berühmten hausgemachten Mehlspeisen oder hausgemachtes Frucht- und Milcheis aus der hauseigenen Gelateria.

Zu Trinken gab es frisch gepresste und gemixte Fruchtsäfte sowie Frühlingsweine. Die beiden Bürgermeister Roland Dietl von Strengberg und Josef Unterberger von Wolfsbach nahmen den Bieranstich an der Seidlbar vor, Andreas Haag führte gekonnt als Moderator durchs Programm.
Bereits am Freitag fand die Trachtenmodeschau im Landzeit à la carte-Restaurant „Holiday“ in St. Valentin statt. Hier nahm Frau Bürgermeister Mag. Kerstin Suchan-Mayr den Bieranstich vor. Landzeit-Köche verwöhnten die Gäste mit Bärlauch-Jungzwiebelcremesuppe, Vitello Tonnato, Surschnitzel, Schnitzel-Variationen, Kräuter-Perlhuhn, Fettuccine „Portofino“, Hummerschwanz & Lachstatar sowie Entrecôte vom Charolais-Rind.

Corporate Data
Unter der Marke Landzeit präsentieren Wolfgang Rosenberger und sein Team das einzigartige Frische-Gastronomie-Konzept. Erlesene Kombinationen aus hauseigenen Rezepten bereiten Lebensfreude und Genuss. Wolfgang Rosenberger hat das Konzept der Gourmet-Märkte entwickelt und in Österreich erfolgreich umgesetzt. An 16 Standorten entlang Österreichs Autobahnen bietet Landzeit neben bester Qualität, Gesundheit, Vielfalt und Herzlichkeit. Im Bereich Full Service Autobahn-Restaurants nimmt Landzeit einen Spitzenplatz ein. Sechs Millionen Gäste im Jahr genießen die Gastfreundschaft bei Landzeit. Das Unternehmen ist somit ein wichtiger Repräsentant der österreichischen Gastlichkeit.

  • Aistersheim, Markt-Restaurant
  • Angath, à la carte-Restaurant, Tagungscenter und Motor-Hotel
  • Ansfelden Nord, à la carte-Restaurant
  • Eben Nord, Markt-Restaurant
  • Eben Süd, Selbstbedienungsrestaurant
  • Graz Kaiserwald, à la carte-Restaurant
  • Kammern, Gourmet-Markt-Restaurant
  • Kemmelbach, à la carte-Restaurant
  • Loipersdorf, à la carte-Restaurant und Motor-Hotel
  • Mondsee, à la carte-Restaurant, Kinderrestaurant, Tagungscenter und Motor-Hotel
  • St. Valentin, à la carte-Restaurant, Tagungscenter und Motor-Hotel
  • Schottwien, Markt-Restaurant
  • Steinhäusl bei Wien, Gourmet-Markt-Restaurant, à la carte-Restaurant mit Essbar,    Kinderrestaurant, Tagungscenter und Motor-Hotel
  • Strengberg, Gourmet-Markt-Restaurant
  • Tauernalm, Gourmet-Markt-Restaurant und Motor-Hotel
  • Voralpenkreuz, Gourmet-Markt-Restaurant, Tagungscenter und Motor-Hotel

Pro Jahr werden bei Landzeit bis zu sechs Millionen Gäste von rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verwöhnt. Knapp 4.400 Sitzplätze, 250 Motor-Hotelzimmer und 400 Konferenzsitzplätze laden zum kulinarischen Genießen, Rasten und Tagen ein.