SWARCO UV-LINE: sichere, geruchs- und emissionsfreie Bodenmarkierung

Lösemittelfreiheit und UV-Härtung vermeiden olfaktorische und ökologische Belastungen.

Bild: SWARCO ROAD MARKING SYSTEMS/Wolfgang Stadler (frei)
Frei von Lösemitteln und mit Hilfe eines modernen UV-Härtungsverfahrens vermeidet SWARCO UV-LINE olfaktorische und ökologische Belastungen bei Markierungsarbeiten im Innenbereich.

Bild: SWARCO ROAD MARKING SYSTEMS/Wolfgang Stadler (frei)

SWARCO UV-LINE basiert auf einer hochwertigen, lösemittelfreien Einkomponentenfarbe. Weder Luft noch Umwelt werden bei ihrer Applikation belastet. Geruchsneutralität, Ozonfilter und geringe UV-Abstrahlung fördern die Arbeitssicherheit bei Markierungsarbeiten im Innenbereich.

Amstetten, 18. Dezember 2018 – Basis für das Auftragen der Farbe der SWARCO UV-LINE ist ein gründlich gereinigter Boden. Sowohl Spritz- als auch Rollapplikation sind möglich. Für die Spritzapplikation mit einem handelsüblichen Airless-Sprühgerät empfiehlt SWARCO eine Schichtdicke von 150 µm. Damit ist ausreichend Deckfähigkeit gegeben. Obergrenze für die aufgetragene Farbschicht sind 600 µm. Bei der Rollapplikation erfolgt das Auftragen mit einer herkömmlichen Lammfellrolle. „Egal, in welcher Form die Farbe der SWARCO UV-LINE aufgetragen wird – man kann sie dabei kaum riechen. Geruchsbelastungen bei Bodenmarkierungsarbeiten gehören der Vergangenheit an“, freut sich Tim Kreckel, Produktentwickler von SWARCO UV-LINE.

Sofortiges Aushärten durch UV-Licht
Die Methode der UV-Härtung wird bereits seit Jahrzehnten in Teilgebieten der Farben- und Lackindustrie erfolgreich angewendet. Neuere Anwendungsgebiete finden sich in der Automotive-, in der Klebstoffbranche oder bei der Beschichtung von Blechen. SWARCO UV-LINE macht sich das Prinzip der UV-Härtung zunutze. Die sehr energiereiche, ultraviolette Strahlung regt chemische Bindungen an. Unter Einsatz spezieller Lampen härtet die Farbe der SWARCO UV-LINE sofort aus.

UV-Abstrahlung und Ozonbildung unbedenklich

Kreckel erklärt: „Weil Arbeitssicherheit für uns ein wichtiges Thema ist, empfehlen wir als persönliche Schutzausrüstung hautbedeckende Arbeitskleidung und eine Schutzbrille. Wir halten jedoch ausdrücklich fest, dass die Belastung durch UV-Abstrahlung deutlich geringer als bei Arbeiten im Sonnenlicht ist.“ Auch gegen die bei anderen UV-Härtungsverfahren immer wieder auftretende Ozonbildung hat SWARCO UV-LINE Vorkehrungen getroffen. Gefilterte UV-Lampen verhindern diese zur Gänze. Alle Sicherheitskriterien wurden von TÜV, BG Bau und TNO überprüft.

Corporate Data

Als revolutionäres Markierungssystem spart SWARCO UV-LINE Zeit und Geld und schont die Umwelt. SWARCO UV-LINE ist ein Produkt von SWARCO ROAD MARKING SYSTEMS, einer Division der SWARCO Gruppe.

Qualitätsprodukte und Serviceleistungen von SWARCO ROAD MARKING SYSTEMS leiten den Verkehr bei Tag und vor allem bei Nacht sicher von A nach B. Auf allen Straßen. Bei jedem Wetter. Aus einer Hand. Mehr als 5.000 Kunden in mehr als 80 Ländern vertrauen darauf.