18.09.2017

Rollbob® aus Salzburg gewinnt beim Stahltag 2017 „Best of Class“-Award

Branchenhotspot mit neuem Besucherrekord. Netzwerk Metall versammelt die Elite der österreichischen Metalltechnik in St. Johann im Pongau. Expo mit 70 Ausstellern zeigt Innovationskraft der Mitglieder.


Am 15. September fand in St. Johann/Pongau der Stahltag 2017 – der jährliche Branchentreff des Netzwerk Metall – statt. Mit 130 Teilnehmern wurde eine neue Rekordbeteiligung markiert. Bei der „Best of Class“-EXPO konnten sich alle Netzwerker mit eigenem Infostand präsentieren. Die Verleihung des „Best of Class“-Awards 2017 war Höhepunkt der Veranstaltung, die zeitgleich auch Generalversammlung der Organisation war. Hacksteiner Metall aus Faistenau durfte sich heuer über den „Oscar der Metalltechnik“ freuen.
 
St. Martin im Innkreis, St. Johann/Pongau, 18. September 2017 – Der Stahltag markiert den jährlichen Höhepunkt der umfangreichen Aktivitäten der Interessensvertretung österreichischer Stahl-, Glas- und Metallbauer. Heuer wurde ins Kultur- und Kongresshaus in St. Johann/Pongau geladen. 130 Teilnehmer waren am 15. September persönlich dabei und konnten sich selbst von der Innovationskraft des Netzwerkes überzeugen. Mit der „Best of class“-EXPO wurde den Mitgliedsbetrieben die Möglichkeit geboten, ihre Kernkompetenzen zu präsentieren. 67 Aussteller waren aktiv vertreten. „Diese Leistungsschau fördert das gegenseitige Kennenlernen und eröffnet vielfältige Chancen, Synergien wirkungsvoll zu nutzen. Dadurch werden die Zusammenarbeit und Schlagkraft des Netzwerkes als solches wesentlich gestärkt“, erläutert Obmann Wolfgang Krammer.

Elf hochqualitative Einreichungen
Nach der Generalversammlung stand die Verleihung des „Best of Class“-Awards 2017 auf dem Programm. Der Jury, bestehend aus den Vorstandsmitgliedern des Netzwerks Metall unter der Führung von Wolfgang Krammer, kam die schwierige Aufgabe zu, aus den elf qualitativ hochwertigen Einreichungen den Sieger zu ermitteln. Dabei zeigte sich einmal mehr die enorme Innovationskraft der Betriebe. Spitzentechnologie gepaart mit Kreativität zeichneten sämtliche eingereichte Projekte aus. Schlussendlich konnte sich das Salzburger Unternehmen Hacksteiner Metall mit seinem Projekt einer außergewöhnlichen Naturbobbahn durchsetzen.

Neuartiges Freizeitvergnügen dank Spitzentechnologie
Rollbob® ein neu entwickeltes Produkt von Hacksteiner Metall, ist ein zukunftsweisendes Konzept eines schienengeführten Hybrids zwischen Rodel- und Bobbahn, ganzjährig verwendbar und in dieser Form einmalig. Anstatt wie bisher üblich auf Rodeln, brausen die Gäste in geschlossenen Bobs zu Tale. Die geschlossene Bobschale sorgt für höchste Sicherheit und bietet ein äußerst aufregendes Fahrvergnügen. Das unauffällige Schienensystem wird dem Gelände dreidimensional angepasst. Dank Modulbauweise ist die Montage einfach und schnell durchzuführen. Die erste Bahn wurde in Berlin verwirklicht. Seit Eröffnung im Frühjahr 2017 haben bereits 70.000 Besucher die Attraktion mitten in der City genutzt. Drei weitere Projekte sind bereits in Planung.

Corporate Data
„Das Netzwerk Metall macht seine Mitglieder zu den erfolgreichsten der Branche: dynamisch – herzlich – exklusiv.“ So lautet die Leitidee des Netzwerkes zur Förderung österreichischer Stahl-, Glas- und Metallbauer. Die Gemeinschaft bietet seinen Mitgliedern Wettbewerbsvorteile durch Wissensvorsprung, Zugang zu rechtlichem und betriebswirtschaftlichem Know-how, überbetriebliche Weiterbildungen, gemeinsame Projekte und Aktivitäten sowie Erfahrungs- und Ideenaustausch. Wolfgang Krammer aus Rottenmann führt als gewählter Obmann die Geschicke der Gemeinschaft. Thomas Weber ist Geschäftsführer des Vereins mit Sitz in Sankt Martin im Innkreis, Oberösterreich.
Mehr Informationen unter: www.netzwerk-metall.at


Wirtschaft