06.08.2018

Metalltechniker aus Mank ermöglicht Kabelpflug-Innovation

MPH hat bei der Entwicklung eines Kabelpflugs mitgewirkt. Die Maschine verlegt Kabel ohne Gräben auszuheben.


Die Metall Präzision Halbwachs GmbH aus Mank hat die Firma Schönhofer aus Purgstall an der Erlauf bei der Entwicklung eines neuen Kabelpflugs unterstützt. Die Maschine verlegt Glasfaserkabel im Boden, ohne einen Graben ausheben zu müssen. Aufwendige Grabungsarbeiten sind damit nicht mehr notwendig. Der Prototyp wurde bereits getestet. Aktuell arbeiten MPH und Schönhofer an der Weiterentwicklung des Kabelpflugs.

Mank, 6. August 2018
– „Der neue Kabelpflug zur Glasfaserkabelverlegung von der Firma Schönhofer vereinfacht das Verlegen von Kabeln im Erdreich enorm. In Zukunft entfallen damit aufwendige Grabungsarbeiten“, erklärt Manfred Halbwachs, Geschäftsführer der Metall Präzision Halbwachs GmbH. Das Metalltechnikunternehmen aus Mank hat für die Entwicklung des Kabelpflugs sein Know-how beigesteuert. Der Prototyp wurde erfolgreich umgesetzt und wird bereits getestet.

Kabel kommen einfach in den Boden

Um Kabel ins Erdreich zu bringen, wird die Kabelpflug-Innovation an einer großen Baumaschine befestigt. Durch die neue Technik muss kein Graben ausgehoben werden, um Kabel zu verlegen. Stattdessen dringt der Pflug direkt in den ungeöffneten Boden ein. Das Kabel wird nach unten geleitet und direkt im Boden verlegt. Bei diesem Vorgang treten enorme Kräfte auf. Sie müssen von der Pflugkonstruktion auf die Baumaschine übertragen werden. Um dies zu ermöglichen, hat MPH Stahlbleche mit mehr als 50 Millimeter Dicke zugeschnitten, gebohrt und geschweißt. Die Herausforderung lag darin, die entstehenden Kräfte zu übertragen, ohne dass das Material Schaden nimmt. „Stahlbleche dieser Stärke zu bearbeiten ist eine Herausforderung für Maschinen und Mitarbeiter. Unsere jahrelange Erfahrung, das Wissen um die Metallverarbeitung und die gute Zusammenarbeit mit der Firma Schönhofer hat die Umsetzung dieser Innovation ermöglicht“, freut sich Manfred Halbwachs.

Prototyp erfolgreich getestet

Dank der neuen Technik wird der Kabelpflug nicht hinter einer Baumaschine gezogen. Das Kabel kann stattdessen seitlich neben der Baumaschine im Boden verlegt werden. Der Kabelpflug muss somit nicht auf einer Kabeltrasse fahren – das ist technisch auch nicht immer möglich. Mit der neuen Konstruktion kann man neben der Kabeltrasse fahren. „Die ersten Testläufe mit dem Prototypen waren bereits äußerst vielversprechend“, sagt Manfred Halbwachs. „Jetzt unterstützten wir die Firma Schönhofer mit unserer Expertise, um dieses innovative Projekt voranzutreiben.“

Corporate Data

MPH Metall Präzision Halbwachs GmbH ist ein Metallbetrieb in Mank, Niederösterreich, der seit 1960 als Familienbetrieb geführt wird. MPH setzt auf höchste Qualität bei seinen Mitarbeitern und beim Leistungsangebot. Dieses reicht von Metalltechnik mit Planung und Fertigung individueller Komponenten aus Aluminium, Stahl und Edelstahl über Montage von Maschinen und Anlagen bis hin zu Wartung und Instandhaltung von Klein- und Großprojekten samt statischer Berechnung. Geschäftsführer Manfred Halbwachs führt den Betrieb seit der Übernahme von seinem Vater Peter Halbwachs 1992. Die MPH Metall Präzision Halbwachs GmbH beschäftigt derzeit rund 50 Mitarbeiter.


Tech