09.01.2018

Ein Netzwerk, das Frauen laufend Mut macht

Die Organisation „261 Fearless“ bringt weltweit Frauen durch Laufen zusammen – und verbindet sie virtuell mit Hilfe von CORE smartwork.


Die Idee von „261 Fearless“ findet bereits auf vier Kontinenten begeisterte Anhängerinnen: Frauen tanken gemeinsam bei wöchentlichen Lauftreffs neben körperlicher Fitness Mut, Selbstvertrauen und Selbstachtung. Mit CORE smartwork haben die lokalen „261 Frauen-Lauf-Clubs“ eine ideale Lösung gefunden, sich international zu vernetzen.

Gurten/USA, 9. Jänner 2018 – „Mit 261 Fearless möchten wir Frauen ermutigen, sich weltweit mit Gleichgesinnten zu vernetzen und gemeinsam dem Laufvergnügen zu frönen. CORE hilft uns dabei die Barrieren niederzureißen und auch jene Frauen zu erreichen, denen es noch heute verwehrt ist, frei zu laufen. Unsere virtuelle ‚261 Community‘ gibt ihnen Mut und Unterstützung. So werden wir den ‚261 Lauf-Gedanken‘ auch in die entlegensten Ecken dieser Erde bringen können“, ist Kathrine Switzer, Gründerin von 261 Fearless überzeugt.

CORE smartwork vernetzt vier Erdteile
„261 Frauen-Lauf-Clubs“ sind derzeit auf vier Kontinenten (Europa, Nordamerika, Südamerika und Ozeanien) aktiv. Sie werden von zertifizierten 261 Betreuerinnen geführt. Um einheitliche Standards in der Lauftreff-Betreuung, im Recruiting und in der Ausbildung gewährleisten zu können, sind ständiger Austausch und ein umfangreiches Qualitätsmanagement notwendig. An diesem Punkt kommt CORE smartwork ins Spiel: Die an individuelle Bedürfnisse angepasste Online-Plattform trägt entscheidend zur erfolgreichen Etablierung und Umsetzung des internationalen Frauen-Lauf-Netzwerks bei.

Kommunikations-, Verwaltungs- und Wissenswerkzeug
261 Fearless Mitarbeiterinnen können von jedem Ort der Welt auf aktuelle Daten zugreifen. Prozesse standardisieren und kommunizieren sie per CORE smartwork in Echtzeit. Die Software fördert mit verschiedenen Tools die Kommunikation und sie ermöglicht eine internationale Vernetzung von Mitgliedern und Club-Leiterinnen. Lokale Clubs verwalten damit ebenso ihre Mitgliedschaften wie die Muttergesellschaft in den USA. In einem weiteren wesentlichen Punkt bewährt sich CORE smartwork für „261 Fearless“ bestens: Es ist eine zentrale Ressource, um Wissen überall und jederzeit zugänglich zu machen – auf höchstem Sicherheitsniveau, mit maximalem Userschutz.

Couragierte Lauf-Pionierin mit Startnummer 261
Kathrine Switzer gilt als Pionierin des Frauen-Laufsports. 1967 registrierte sie sich mit ihren Initialen K.V. Switzer für den Boston-Marathon. Frauen war damals die Teilnahme an Marathonläufen verwehrt. Irrtümlich für einen männlichen Teilnehmer gehalten, wurde ihr die Startnummer 261 zugeteilt. Während des Rennens entdeckte sie der Rennleiter, lief ihr hinterher und wollte sie mit Gewalt aus dem Rennen nehmen. Ihre männlichen Laufbegleiter stießen ihn beiseite und Switzer konnte als erste Frau offiziell einen Marathon beenden. Die Bilder dieses Ereignisses gingen um die Welt und lösten eine riesige Frauen-Laufbewegung aus. Switzers Startnummer 261 gilt seither als Symbol für Furchtlosigkeit und Mut. 2015 wurde mit österreichischer Beteiligung die internationale Non-Profit Organisation 261 Fearless Inc. in den USA gegründet. Ziel ist es, ein weltweites Frauen-Lauf-Netzwerk aufzubauen und zu betreuen. Das soziale, gesunde Laufen steht dabei im Mittelpunkt. Mehr Informationen: www.261fearless.org

Corporate Data
Vernetze Mitarbeiter. Stifte Sinn! – so lautet die Leitidee des Unternehmens. CORE smartwork ist das einzigartige Kommunikationswerkzeug für erfolgreiches Employee Relationship Management (ERM) zum Aufbau und zur Pflege einer Arbeitgebermarke. Es bündelt als singuläres Kommunikationsinstrument zentrale Funktionen und Aufgaben der Kommunikation, Organisation, Gesundheitsförderung und Mitarbeiterentwicklung. Das Werkzeug für Mitarbeiter- Beziehungsmanagement wurde mehr als zehn Jahre praxiserprobt. Die CORE smartwork GmbH wurde vom geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Fill und dem Kommunikationsexperten Dr. Martin A. Schoiswohl ins Leben gerufen. Das Linzer Unternehmen Catalysts bringt seine langjährige Softwarekompetenz in die CORE smartwork GmbH ein. Der Firmensitz von CORE smartwork ist in Gurten, Oberösterreich.


Leben

Foto: OÖ. Tourismus Marketing/Heilinger (frei)

11.02.2015

Das spektakuläre Faschingsende in Ebensee

Mit dem traditionellen „Fetzenverbrennen & Briaftaschlwaschen“ findet der Fasching in Ebensee am Aschermittwoch sein jähes Ende.

Michaela Altendorfer, Präsidentin und Geschäftsführerin von Herzkinder Österreich, und Masimo Area Sales Manager Österreich Christian Freistätter verteilten Pulsoximeter an alle mobilen Kinderpflegeeinrichtungen Österreichs und an die vier Kinderherzzentren.

11.02.2015

Pulsoximeter für Kinderherzzentren und mobile Kinderpflegeeinrichtungen

Herzkinder Österreich und Masimo spendieren lebenswichtiges Gerät für die Sauerstoffsättigungsmessung im Blut. Messungen sollen verpflichtend im...

Foto: Voridori Faschingsgilde Vorchdorf (frei)

10.02.2015

Landesfaschingszug und „Rathausstürmung“ in Vorchdorf

Vorchdorf im Almtal ist 2015 offizielle Narrenhauptstadt Oberösterreichs. Am Wochenende rund um den Fasching laufen die Veranstaltungen im Almtal zu den...

Foto: Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut/Griese (frei)

10.02.2015

Die Trommelweiber erobern das Ausseerland-Salzkammergut

Rund um Bad Aussee findet mit den Umzügen der Trommelweiber ein besonders lautstarker und beliebter Faschingsbrauch statt.

29 Menschen im Alter von 65 Jahren und älter nahmen acht Wochen lang an der Studie von Dr. Eling de Bruin von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich teil.

10.02.2015

Studie der Hochschule Zürich bestätigt „Verjüngung des Gehirns“

Quantensprung in der Geschichte des robotergestützten Trainings. Softrobotischer Trainingspartner aus der Schweiz wirkt neuronalem und motorischem...

Foto: Herzkinder Österreich (frei)

09.02.2015

Buntes Faschingstreiben der Herzkinder

Cowboy, Prinzessin, Vampir und Co. hatten vergangenen Samstag beim bunten Faschingstreiben der Herzkinder Österreich im SOS-Kinderdorf in Innsbruck viel Spaß.

Foto: apresvino (frei)

03.02.2015

Die drei besten Breinwürste wurden beim „Junkerkehraus“ prämiert und verkostet

Breinwursthersteller aus Gleinstätten-Leibnitz, Spielfeld und St. Nikolai ob Draßling wurden für ihre Spezialitäten ausgezeichnet.

Herzmama Karin Rössler von Herzkinder Österreich begleitete den Herzteddy nach Hollabrunn. Hier wurde er vom INJOY-Team herzlich willkommen geheißen.

02.02.2015

Herzteddy auf Fitnesstour in Hollabrunn

Herzkinder Österreich und INJOY präsentieren Möglichkeiten, um sich fit zu halten.

Foto: MTV Ferienregion Traunsee-Salzkammergut (frei)

30.01.2015

Musical Frühling in Gmunden mit Marika Lichter

Von 11. bis 15. März 2015 wird in Gmunden Willy Russells Stück „Blutsbrüder“ in prominenter Besetzung aufgeführt.

Foto: WTG (frei)

30.01.2015

Langlaufen macht glücklich – speziell rund um den Wolfgangsee

Die zwölf Langlaufloipen rund um den bekannten Salzkammergutsee sind ein beliebtes Domizil für Langlauffreunde.

Foto: Henry Sams (frei)

28.01.2015

Fassproben geben interessanten Ausblick auf den neuen Weinjahrgang

Der „Weinwinter. Die besten Lagen.Südsteiermark“ bietet am 30. und 31. Jänner Weinfreunden die Gelegenheit für weitere Verkostungen.

1. Preis für Herzkinder Österreich und Sterntalerhof beim 1. Spendenbrief Award. Ulla Epler von Herzkinder Österreich (2. v. l.) und Mag. Harald Jankovits vom Sterntalerhof (2. v. r.) nahmen mit Claudia Gallhofer (Mitte) und Mag. Georg Duit (r.) von der Agentur fundoffice den Scheck von Dr. Günther Lutschinger, dem Geschäftsführer von Fundraising Verband Austria, entgegen.

23.01.2015

Herzkinder Österreich gewinnen 1. Spendenbrief Award

Der Verein ging mit der Spendenaktion „Einen Stern spenden“ ins Rennen. Mit den Einnahmen wurden Aufenthalte und Therapien von herzkranken Kindern im...

Foto: Gabor Sesztak/Seehotel Grundlsee (frei)

21.01.2015

Liegt Grundlsee in Mexiko? Jeden Donnerstag schon ...

Das Restaurant Seeplatz’l im Seehotel Grundlsee verwandelt sich jeden Donnerstag mit kreativen Tortilla-Spezialitäten in ein feines „Restaurante“.

Bild: Martin A. Schoiswohl (frei)

16.01.2015

40 Jahre Romantik Hotels & Restaurants in Österreich

Die österreichischen Romantik Hotels & Restaurants feiern ihr 40-Jahr-Jubiläum. Der Charme Österreichs wird immer aktueller: Urlauber schätzen die familiäre...

Foto: www.steiralauf.at (frei)

15.01.2015

Steiralauf – der große internationale Volkslanglauf im Salzkammergut

Am Samstag, dem 31. Jänner 2015, findet rund um Bad Mitterndorf der 36. Internationale Steiralauf mit vielen Neuerungen statt.

Foto: Albert Moser (frei)

15.01.2015

Sportlicher Faschingsspaß beim Faistenauer Hornerschlittenrennen

Zum bereits 9. Mal findet in der Ferienregion Fuschlsee-Salzkammergut dieses sportliche Faschingsevent statt.

Foto: OÖ Tourismus/Erber (frei)

14.01.2015

Im Salzkammergut, da kann man gut ... Skifahren

Rund 300 Pistenkilometer, verteilt auf acht Skigebiete und drei Bundesländer, garantieren im Salzkammergut familiäres Skivergnügen in malerischer Umgebung.

Foto: IAKW-AG, David Bohmann (frei)

14.01.2015

Das Salzkammergut erobert die Wiener Ballsaison

Am 17. Jänner findet im Austria Center Vienna der 114. Ball der Oberösterreicher in Wien unter dem Motto „Salzkammergut“ statt.

Foto: TV Bad Ischl (frei)

14.01.2015

Von Kripperl zu Kripperl im Salzkammergut

Noch bis Anfang Februar können die prächtigsten Krippen des Salzkammergutes in verschiedenen Orten besichtigt werden.

Foto: Gerald Marl/IT-Experts Austria (frei)

09.01.2015

Per Speeddating zu Praktikum und IT-Job

Am 19. Jänner 2015 laden die IT Experts Austria Job- und Praktikumsinteressierte zum Treffen mit IT-Profis ein.

INJOY-Geschäftsführerin Christine Pernegg und ihre Teammitglieder Doris und Bernhard heißen den Herzteddy in Wiener Neustadt herzlich willkommen. Begleitet wurde der kuschelige Riesenbär von Ulla Epler, der Kommunikations- und Marketingbeauftragten von Herzkinder Österreich.

07.01.2015

Herzteddy auf Fitnesstour in Wiener Neustadt

Herzkinder Österreich und INJOY präsentieren Möglichkeiten, um sich fit zu halten.

Chlodwig Haslebner und Günter Erhart haben ein weltweit einzigartiges Wasserbelebungssystem entwickelt.

24.11.2014

Nachhaltig erfolgreiche Innovation aus der Mitte Österreichs

Das erste individuell einstellbare Wasserimplosionsgerät der Welt kommt aus dem Ausseerland-Salzkammergut.

Dr. Elmar Anliker, Bewegungswissenschaftler am Kantonsspital Luzern, mit der „Allegro“ von Dynamic Devices.

31.10.2014

Sportmedizin Zentralschweiz setzt auf softrobotischen Trainingspartner

Das Schweizer Unternehmen Dynamic Devices installiert eine interaktive Trainingsapplikation in der Sportmedizin Zentralschweiz.

Chlodwig Haslebner mit einem Foto aus seiner Zeit als Darsteller des jungen Peter Rosegger in der Fernsehserie „Waldheimat“.

21.10.2014

Peter Rosegger wird Ausseer Wassermann

Der bekannte Rosegger-Darsteller Chlodwig Haslebner feiert Erfolge mit dem ersten offenen und individuell einstellbaren Wasserimplosionssystem der Welt.